6 Probleme, die nur Frauen beim Mountainbiken haben

6 Probleme, die nur Frauen beim Mountainbiken haben

Fahrradfahren macht Spaß, aber es gibt auch so manche Problemchen, genauer gesagt Herausforderungen, von denen hauptsächlich Frauen betroffen sind. Neben diesen Problemen möchten wir dir aber natürlich auch Lösungsmöglichkeiten und Ideen aufzeigen, damit du Motivation und Freude beim Fahrradfahren wieder gewinnst 😉

Inhaltsverzeichnis

Passende Kleidung und passendes Fahrrad

Wir sind selbst zwei kleinere Frauen und wissen, wie schwierig es ist, passende Kleidung zu finden, wenn man nicht den Durchschnittsmaßen entspricht. Vielleicht sind Frauen, die Fahrrad fahren, einfach noch eine zu kleine Zielgruppe für die Fahrradbekleidungshersteller…. Da kann es schon mal das Problem geben, dass die langen Hosen zu lang sind, oder die Schuhe alle zu groß und breit sind. Kennst du das Problem, dass es manche Hosenmodelle nur als Unisex-Modelle gibt und kurvigen Frauen somit nicht immer passen?

Lösungsmöglichkeiten gibt es da aber viele: Zum einen lohnt es sich verschiedene Marken mit verschiedenen Schnittmustern und angebotenen Größen durchzuprobieren. Zum anderen kann der Blick in die Kinderabteilung auch manchmal Erfolg versprechend sein, wenn man das Problem hat, dass die angebotene Damenkleidung zu lang ist oder Schuhe zu groß sind. Außerdem sind die Klamotten in der Kinderabteilung deutlich günstiger, als die aus der Damenabteilung. Größere Frauen können natürlich auch auf Kleidung aus der Männerabteilung zurückgreifen, die eventuell passender ist.

Letztendlich wäre es aber natürlich schön, wenn sich das Angebot langfristig ändert und die Hersteller ein Interesse entwickeln passende Kleidung für alle zu designen. Wenn man mal wieder frustriert alles zurückschicken muss, weil die Träger der Trägerhose ungeschickt direkt über die Brüste laufen oder man im Sportgeschäft nichts Passendes findet, ist eine nette E-Mail an den Hersteller hilfreich. Hersteller freuen sich immer über konstruktives Feedback.

Wenn immer mehr von uns Frauen die Hersteller auf diesen Missstand aufmerksam machen, wird sich bestimmt auch irgendwann das Angebot anpassen.

Das gleiche Problem gibt es bei der Fahrradauswahl. Kleine Rahmen in Größe XS oder kleiner gibt es selten. Zwar bietet eine Hand voll Hersteller inzwischen kleinere Rahmen an, aber es sind immer noch deutlich zu wenig. Oft wird damit argumentiert, dass es sich kaum für die Hersteller lohnt, kleine Rahmengrößen zu entwickeln.

Inzwischen gibt aber auch schon Hersteller, die diese Nische erkannt haben. So bietet die Fahrradmarke Liv beispielsweise extra an die Ergonomie der Frau angepasste Räder an. Hersteller wie Canyon haben sich auch auf sehr kleine Rahmengrößen spezialisiert.

Schwankende Leistung im Zyklus oder weniger Leistung durch die Pille

In diesem Abschnitt muss unterschieden werden zwischen Frauen, die hormonell verhüten und Frauen, die nicht hormonell verhüten. Beides hat Auswirkungen auf die sportliche Leistungsfähigkeit, es soll hier aber keine Empfehlung resultieren, was besser oder schlechter ist. Schließlich gehören auch noch andere Aspekte zu der Entscheidung des Verhütungsmittels dazu.

Zuerst aber zur hormonellen Verhütung, insbesondere mit der Pille: Eine Studie der Texas A&M University fand heraus, dass Frauen, die mit der Pille verhüten, im Schnitt 60 Prozent weniger Muskelmasse bei gleichem Training und Ernährung aufbauten. Andere Studien konnten diesen Effekt wiederum nicht feststellen. [1]

Dennoch verzichten aus diesem Grund viele Profisportlerinnen auf die Pille. Dies ist auch die einzige Möglichkeit, diesem möglichen Nebeneffekt auszuweichen.

Frauen, die nicht hormonell verhüten, spüren im Verlauf ihres Zyklus dagegen oft eine veränderte Leistungsfähigkeit. In der ersten Zyklushälfte bis zum Eisprung kann Leistung meistens gut abgerufen werden und man fühlt sich fit. In der zweiten Zyklushälfte, wenn der Östrogenspiegel abfällt und der Progesteronspiegel ansteigt, nimmt die Leistungsfähigkeit ab. Wer zudem noch unter Krämpfen und sonstigen PMS-Beschwerden leidet, ist bestimmt nicht zu Höchstleistungen aufgelegt.

Lösungsmöglichkeiten für einen Wettkampf, der in einer ungeschickten Phase des Zyklus liegt, gibt es kaum – außer sich selbst und dem Körper gegenüber mit Mitgefühl und Verständnis entgegenzusehen. Das Training kann man jedoch entsprechend planen: lockeres Ausdauertraining eher in der zweiten Zyklushälfte und während der Menstruation. Harte Einheiten und Intervalltraining eher in der ersten Zyklushälfte.

Egal ob man sein Training nach dem Zyklus ausrichtet oder nicht, das wichtigste ist dabei immer, auf den Körper zu hören!

Verschmiertes Make-up

Ein sehr offensichtliches Problem: Wenn man schwitzt verschmiert die Kosmetik sehr schnell und man wird schnell zum Panda auf dem Fahrrad. Wenn man das verhindern möchte, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder geeignetes Make-up oder kein Make-up. Tendenziell ist wasserfester Mascara eine gute Idee. Ansonsten gibt es spezielles Sport-Make-up und Fixiersprays. Ich, Johanna, bin aber der Überzeugung, dass es am sinnvollsten ist, einfach kein Make-up zu tragen. So kann man über die Haut gut schwitzen und man bekommt weniger verstopfte Poren. Zudem gewinnt Frau eh keinen Schönheitspreis mehr, wenn sie mit rotem Kopf verschwitzt auf dem Fahrrad sitzt. Nach dem Fahrradfahren duscht man meistens sowieso und spätestens dann hat es sich mit dem Make-up eh erledigt.

Das Problem mit den Haaren und der Frisur

Frauen mit langen Haaren stehen oft vor der Überlegung, was für eine Frisur am besten unter den Fahrradhelm passt. Dabei darf der Helm nicht drücken, die Haare sollen nicht wieder ins Gesicht fallen und am besten sollte es noch gut aussehen. Für Frauen, die gerne einen Pferdeschwanz tragen, gibt es Helme, die hinten etwas höher geschnitten sind. Wir haben zwei andere Favoriten: Lisa trägt gerne zwei seitliche Pferdeschwänze hinten, Johanna gerne einen französischen Zopf.

Pinkelpause mit Trägerhosen

Wenn man während einer Fahrradtour aufs Klo muss, ist das sowieso immer schon sehr lästig, da man sich erst mal ein passendes Örtchen hinter einem Busch oder ähnlichem suchen muss. Wenn man dann aber auch noch mit einer Trägerhose losgefahren ist, dann gestaltet sich die Pinkelpause noch umständlicher. Das Trikot muss ausgezogen werden, die komplette Hose mit Träger nach unten gezogen werden und alles wieder zurück. Das dauert zum einen, zum anderen ist es aber auch schwierig darauf zu achten, dass dann Trikot und Hose nicht im Dreck liegen und man womöglich noch darüber pinkelt. 😀

Entweder nimmst du das in Kauf, oder du verzichtest auf Trägerhosen (obwohl die ja sehr angenehm zu tragen sind….) – oder du greifst auf spezielle Frauenträgerhosen zurück. Ein paar wenige Firmen haben sich dazu schon Gedanken gemacht und bieten mit extra Reißverschlüssen, abklippbaren Trägern oder ultra dehnbarem Material Lösungen speziell für Frauen an. Unsere Bloggerkollegin Caro von Ciclista hat mehrere Modelle getestet und einen tollen Blogbeitrag hier veröffentlicht.

Stärkere Missgunst von unfitteren Männern

Es gibt viele nette Männer, mit denen man gut zusammen Fahrrad fahren kann. Die nicht jedes Mal überambitioniert der Frau zeigen müssen, dass Männer doch stärker sind, was sie gegenüber anderen Männern in der Situation aber nicht machen würden. Aber es gibt auch andere Männer. Und mit denen zusammen zufahren, kann echt lästig sein. Besonders skurril ist es, wenn man mal mit anderen Männern zusammen fährt, die insgesamt pro Jahr nur zweimal auf dem Fahrrad sitzen, und es dann peinlich finden unfitter zu sein als eine Frau, die mehrmals wöchentlich auf dem Fahrrad sitzt. Wäre der Gegenüber keine Frau, sondern ein Mann, fänden sie es wohl nicht peinlich, sondern nur logisch, dass der andere fitter ist.

Da gibt’s nur eins: Darüber stehen oder nicht mit den Machos fahren 😉

Trotz dieser Problemchen macht Fahrradfahren aber trotzdem total Spaß. Und für viele Probleme gibt es ja Lösungen, die wir versucht haben, hier auch aufzuzeigen. Daher hab Spaß und fahr fleißig Fahrrad!

Grüßle Johanna & Lisa

 

[1] https://www.fitforfun.de/workout/krafttraining/pille-und-trainingserfolg-hemmt-die-pille-den-muskelaufbau-374365.html

2 Comments

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.